Die unten angeführten Links bieten Ihnen Zugang zu Seiten, die von der Familie Köhler gerne genutzt werden.
 
ACHTUNG: Durch Auswählen eines der untenstehenden Links verlassen Sie die Homepage der Köhlers. 
 
Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann -so das LG- nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf dieser Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: "Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage der Köhlers angebotenen Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen."
 
Bei Nichtfunktion eines Links bitte nicht ärgern, sondern eine Mail an den Webmaster senden!
 
1. Links zu Virenschutz und Internet-Sicherheit

Leider wird die virtuelle Welt des Internets zunehmend von kriminellen Elementen dazu benutzt, arglosen Surfern Schaden zuzufügen. Im folgenden finden Sie daher einige kostenlose Programme, die Surfen sicherer machen. Alle hier genannten Programme und Links sind vom Webmaster dieser Seiten erprobt und zum Erprobungszeitpunkt für gut befunden worden. Da wir auf Änderungen keinen Einfluß haben, kann jedoch keinerlei Haftung übernommen werden:
Virenschutz incl. kostenloser Updates AVG Antivirus schützt den PC vor Viren. Regelmäßig werden Updates bereitgestellt. Das Programm enthält auch einen Mailscanner.
www.computerbetrug.de www.computerbetrug.de bietet nützliche Informationen zum Thema Internet-Sicherheit.
PopUp-Blocker Falls Sie lieber einen individuellen PopUp-Blocker möchten, als den im Explorer enthaltenen, dürfte dieses kostenlose kleine Tool für Sie genau das Richtige sein.
Spionageschutz Teil 1 Spybot Search & Destroy bietet in Kombination mit Spywareblaster sehr guten Schutz gegen Datenklau.
Spionageschutz Teil 2 Spywareblaster bietet in Kombination mit Spybot Search & Destroy sehr guten Schutz gegen Datenklau.
Aktueller Stand zu Viren, Hoaxes, Kettenbriefen etc. Die Infoseite zu angeblichen und echten Viren, Kettenbriefen usw.
Nach dieser Grundauswahl von Schutzprogrammen nun einige weitere interessante und nützliche Links:
HTML-Validator und Editor Mit diesem kostenlosen Tool bearbeite ich alle meine Sites. Das Schöne daren: Der Code kann offline auf richtige Syntax geprüft werden!
Anbauflächen von Genpflanzen Sehr groß kann das Mitteilungsbedürfnis unserer Regierungsvertreter wohl nicht sein, wenn diese Information unter einer derart "eingänigen Internetadresse anbieten!
Routenplaner Falls Sie noch kein "Navi" besitzen, ist der Michelin-Routenplaner eine gute Alternative.
Stadtpläne Sogar für relativ kleine Städte, wie unser Gersthofen, das nur ca. 20.000 Einwohner hat, findet sich hier der zugehörige Stadtplan.
Veranstaltungen bei www.eventax.de Eine Suchmaschine ganz speziell nur für Veranstaltungen? Jawohl, die gibt es! Und Sie können Ihre eigenen Veranstaltungen sogar dort anmelden bzw. eintragen - kostenlos natürlich.
Wettervorhersage Wie wird das Wetter morgen? Oder in drei Tagen? Dieser Link ist auf Augsburg voreingestellt, aber Sie finden dort natürlich auch die Wettervorhersage für ihre Gegend.
Aktuelle Augsburger Wetterdaten Keine Vorhersage, sondern die aktuelle Temperatur, Luftdruck, Windstärke usw..
Unwetterwarnungen Diese Seite wird aufgrund der aktuellen Wetterkapriolen zunehmend bedeutsamer. Der Betreiber sieht dies wohl auch so und bietet Detailinformationen mittlerweile nur noch gegen Bezahlung an. Aber auch die noch immer kostenlose Grobübersicht ist sehr hilfreich.
Lexikon Wikipedia Nur für den unwahrscheinlichen Fall, daß jemand dieses für mich längst unverzichtbar gewordene Tool immer noch nicht kennen sollte ...
Free Utilities Diese Site mit ihren zahllosen kostenlos zum Download bereit stehenden Tools ist für mich so unverzichtbar wie Wikipedia. So mancher "tote" PC in der Nachbarschaft konnte mit dem einen oder anderen hier gefundenen Tool wieder reanimiert werden.
Telefonauskunft Haben Sie schon einmal die Telekom-Auskunft angerufen und sich dann über die Höhe Ihrer Telefonrechnung gewundert? Hier gibt es dasselbe kostenlos (zumindest falls Sie mit Flatrate surfen).
Karte des Sternenhimmels Wie wird der Sternenhimmel am 22.12.2097 aussehen? Natürlich können Sie sich auch den von heute Abend anzeigen lassen.
 
2. Links zum Heiligen Land

Warum Links zum "Heiligen Land"? So werden Sie sich vielleicht fragen. Nun, die Gründe sind vielfältig:
Erstens hat der Autor zusammen mit seiner Frau dort schon mehrmals wunderschöne Tage verbracht und möchte Sie ermuntern, dies doch auch einmal zu tun. Entspannungs-, Kultur- oder Pilgerreise - dort können Sie dies wahlweise alles haben oder auch alles gleichzeitig. Ihre Sicherheit ist stets gegeben, zumindest wenn Sie über ein Reisebüro, das Bayerische Pilgerbüro oder den Deutschen Verein vom Heiligen Lande buchen und an einer Gruppenreise teilnehmen - also keine Angst!. Wenn Sie dann erste Erfahrungen gesammelt haben, steht auch einer Individualreise nichts mehr im Wege.
Zweitens leben im Heiligen Land viele Menschen vom Tourismus und brauchen daher Ihren Besuch. Dies trifft insbesondere auch für die Arbeitslosen der Palästinenser zu. Und damit sind wir schon bei Drittens:
Ich schreibe hier ganz bewußt nicht "Israel" oder "Palästina", sondern "Heiliges Land"! Denn dieses Land ist Christen, Juden und Muslimen gleichermaßen heilig - und es kann daher keiner der genannten Volksgruppen allein gehören.
Viertens gibt es in diesem Land nur noch ca. 1,5 % Christen. Der Grund ist, daß dort alle Nichtjuden auf subtile Weise unterdrückt werden. Davon, daß dies wirklich so ist, machen Sie sich am Besten vor Ort selbst ein Bild. Diese Menschen brauchen unsere Solidarität!
Fünftens haben wir Deutschen aufgrund unserer Nazivergangenheit mit den Juden ein grundsätzliches Problem: Niemand, der wie ich die "Gnade der späten Geburt" für sich in Anspruch nehmen kann, kann sich wirklich sicher sein, ob nicht auch er der Faszination des "Größten (Ver-)Führers aller Zeiten" auf den Leim gegangen wäre. Ein (mindestens halbtägiger!) Besuch der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem kann da vielleicht ein wenig Klarheit bringen und zu so einem Zeichen der Versöhnung mit Israel und sich selbst werden. Vielleicht hilft dieser Besuch auch zu verstehen, warum sich das junge Israel so verhält, wie es dies tut. Denn auch auf jüdischer Seite gibt es zunehmend nur noch Menschen mit der "Gnade der späten Geburt". Diese kennen zwar den ganzen Schrecken des Holocaust, doch konnten sie weder mit-leiden, noch helfend eingreifen. Das einzige was sie heute noch können, ist mit aller Kraft alles zu tun, um eine Wiederholung zu verhindern. Vielleicht erklärt dies manche Überreaktion auf israelischer Seite?
Sechstens wird einem Deutschen neutrale Berichterstattung oft bereits als Antisemitismus ausgelegt, weshalb sämtliche Fernseh- und Zeitungsberichte im Zweifelsfall lieber etwas pro-israelisch sind. Ein schönes Beispiel ist der Besuch der deutschen Bischöfe in Bethlehem, bei dem die Mauer kritisch erwähnt wurde. Der Zentralrat der Juden in Deutschland intervenierte und sofort gab es, wie immer, pflichtschuldigst eine Entschuldigung. Ein anderes Beispiel: Als Außenminister Steinmeier Bethlehem besuchte, weigerte er sich, dem offiziell gewählten Bürgermeister der Stadt, Herrn Dr. Batarseh, die Hand zu geben. Somit konnte er sich eine spätere Entschuldigung beim Zentralrat sparen. Aber ist Herr Dr. Batarseh wirklich Terrorist? Wie so vieles im Heiligen Land hat auch die Hamas zwei Gesichter: Von den USA als terroristische Vereinigung eingestuft, ist sie auch erfolgreiche politische Partei, die sich auf caritativem Gebiet betätigt.
Siebtens: Dies ist keine antiisraelische oder antisemitische Seite! Ich liebe dieses Land und seine Bewohner, allerdings alle, mit Ausnahme der wenigen Verrückten in den verschiedenen politischen Lagern, die immer wieder mit Terror auf der einen Seite und gezielter Provokation auf der anderen Seite den Frieden verhindern.
Achtens: Dieses Land und seine Bewohner brauchen Ihre (jawohl, ganz genau Ihre!) Hilfe. Ein erster Schritt dazu könnte es eben sein, daß Sie sich selbst vor Ort Ihr eigenes Bild machen. Ganz nebenbei werden Sie einen wunderschönen Urlaub erleben in einem Land voller Gegensätze: Der höchste Gipfel des Hermon ist fast 2.800 m hoch, das Tote Meer liegt ca. 400 m unter dem Meeresspiegel. Beide sind einander so nah, daß Sie morgens noch im Toten Meer wie ein Korken treiben können und nachmittags auf dem Hermon im Schnee Ski fahren! Besuchen Sie die Jordanquellen bei Banyas und erleben Sie den Jordan als reißenden Gebirgsbach, dann sehen Sie sich die träge dahinfließende Brühe an der Taufstelle des Johannes an. Genießen Sie vom Ölberg aus das unvergleichliche Panorama Alt-Jerusalems, dann stürzen Sie sich in die engen Gassen des Suq und erleben Orient pur. Bisher haben Sie weder den Felsendom besichtigt, noch waren Sie in der Grabeskirche. Dominus Flevit, Dormitio BMV, St. Peter in Gallicantu, die Kirche der Nationen (Gethsemani), Mariengrab, Annakirche mit Betesdateichen und viele weitere Kirchen (Sehenswürdigkeiten?) warten auf Sie. Nicht zu vergessen Nazareth, Bethlehem, Kana, Tiberias, ein Bad im See Gennezareth und, und, und ...
Neuntens: Trotz aller Zwistigkeiten hat Gott dieses Land nie verlassen. Das werden Sie spüren, wenn Sie selbst dort sind. Es ist in erster Linie SEIN Land. Erst dann gehört es Christen, Juden, Muslimen und Andersgläubigen. Und schließlich: Weder die Thora, noch der Koran enthalten einen Satz wie "Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel werdet" (Mt 5,44). Daher sind wir Christen in besonderer Weise gefordert, am Frieden im Heiligen Land mitzuwirken! Nicht zu vergessen: Das Christentum basiert auf dem Judentum. Jesus wollte keine neue Religion begründen. Er starb am Kreuz als gläubiger Jude, mit Psalm 22 auf den Lippen, dem klassischen jüdischen Sterbegebet. So betrachtet hat jeder Christ jüdische Wurzeln. Vergessen wir dies nicht!
Zehntens: Wenn Sie jetzt noch immer nicht begonnen haben, von Ihrer ganz persönlichen Heilig-Land-Reise zu träumen, dann besuchen Sie die folgenden Links. Auch die angegebenen Spendenkonten sind zu empfehlen.
Deutscher Verein vom Heiligen Lande Der DVHL erhält und unterstützt Einrichtungen im Hl. Land und fördert gezielt Maßnahmen und Projekte von Pfarrgemeinden, Ordensgemeinschaften und christlichen Institutionen im Hl. Land. Der Jahresbeitrag beträgt 20 Euro. Mit einer Einmalzahlung von 250 Euro erwirbt man Mitgliedschaft auf Lebenszeit.
Spendenkonto: DVHL, Paxbank Köln, Kto. 21 990 019, BLZ 370 601 93
Homepage von Bethlehem Wenn Sie der englischen Sprache mächtig sind, können Sie hier aus erster Hand erfahren, wie es sich auf der anderen Seite der "großen Mauer" lebt.
Homepage der Universität Bethlehem Die erste im Westjordanland gegründete und einzige katholische wie auch christliche Universität im Heiligen Land bietet ein einmaliges akademisches Umfeld, in dem christliche und muslimische Studierende und Lehrende zusammenarbeiten. In einer Atmosphäre des gegenseitigen Respekts pflegen sie gemeinsam Werte und moralische Grundsätze und fördern so Frieden, Gerechtigkeit und Verständnis füreinander. Ihre Ausbildung und ihr späterer beruflicher Einsatz sind Quelle der Hoffnung auf eine bessere Zukunft.
Spendenkonto: DVHL, Paxbank Köln, Kto. 21 990 019, BLZ 370 601 93 bei Zweck bitte Universität Bethlehem eintragen.
ABU ABU ist die Abkürzung für "Association International en Faveur de l' Université de Bethléem" (der offizielle deutsche Name heisst "Verein zur Förderung der Bethlehem Universität"). Die ABU will die Universität Bethlehem ideell und materiell unterstützen, vermittelt Informationen über die Lehr-, Lern- und Lebensbedingungen der Menschen und insbesondere der Christen im Heiligen Land und leistet auf diese Weise einen Beitrag zur Stärkung des Willens der Verständigung mit den Nichtchristen und zur Förderung des Friedens in dieser Region.
Spendenkonto: DVHL, Paxbank Köln, Kto. 21 990 019, BLZ 370 601 93 bei Zweck bitte ABU eintragen.
Kinderhilfe Bethlehem Die Kinderhilfe Bethlehem betreibt unter anderem das Caritas Baby Hospital. Dieses ermöglicht auch armen Menschen die fachgerechte ärztlichen Betreuung ihrer Kinder. Ihr vor-Ort-Besuch ist jederzeit willkommen!
Spendenkonto: Deutscher Caritasverband, Postbank Karlsruhe, Kto. 792 67 55, BLZ 660 100 75, bei Zweck bitte Bethlehem*007494* eintragen.
Beit Emmaus In Beit Emmaus widmet man sich der Pflege behinderter Menschen. Da es bei den muslimischen Palästinensern leider traditionsgemäß trotz Aufklärung noch immer viele Hochzeiten zwischen Verwandten gibt, ist der Anteil von Kindern mit Down-Syndrom (Mongoloismus) und anderen Erbkrankheiten überproportional hoch. Die österreichischen Salvatorianerinnen geben diesen Menschen, die von ihren Familien oft verstoßen werden, ein würdiges Zuhause . Darüber hinaus dient das Haus als Sterbehospitz für alte Frauen.
Spendenkonto: Missionsprokura der Salvatorianerinnen, Kreissparkasse Köln, Kto. 0152 003 353, BLZ 370 502 99
Salvatorschule Nazareth Wie bereits erwähnt, sind die Chancen im Hl. Land nicht gleich verteilt. Nichtjuden benötigen daher eine überdurchschnittlich gute Ausbildung, um eine Anstellung zu finden. Hier versucht die Salvatorschule Nazareth anzusetzen und ist dabei sehr erfolgreich.
Spendenkonto: Salvatorianerinnen im Hl. Land, Kreissparkasse Köln, Kto. 0152 000 660, BLZ 370 502 99
Benediktinerkloster Tabgha Das alte Kloster in Tabgha war einsturzgefährdet. Ein Neubau wurde errichtet und an Christi Himmelfahrt 2012 eingeweiht. Helfen Sie mit, daß in Galiläa, der Lebensheimat Jesu, weiterhin christliche Ordensleute leben, wirken und für Frieden und Versöhnung beten können.
Spendenkonto: Abtei Dormitio Jerusalem e.V. "Priorat Tabgha", Liga Bank München, IBAN: DE06 7509 0300 0002 1013 27, BIC: GEN0DEF1M05
Anmerkung: Spenden bis 200 Euro sind in Deutschland auch ohne Spendenquittung steuerlich abzugsfähig - Kontoauszug genügt !
Cremisan Zum Schluß ein Link, bei dem Spenden zur Gaumenfreude wird: Die Salesienser in Cremisan finanzieren ihre Theologieschule durch den Weinanbau. Genießen und gleichzeitig helfen - wäre das nicht etwas für Sie?

 
 
 
  Startseite